MOTORRAD•WORLITZSCH•RADEBURG

14. Motorrad Rundfahrt

Nach Oybin ins Zittauer Gebirge

Am 20.06.2009 war es endlich so weit, wir starteten zu unserer 14. Motorrad -  und gleichzeitig zur 3. Übernachtungs Rundfahrt. Dieses mal hatten wir uns Oybin ausgesucht und nach langer Vorbereitungszeit konnte es nun losgehen. Durch einen glücklichen Zufall konnten wir 15. Zimmer für 25 Personen im Hotel "Oybiner Hof" buchen, nicht selbstverständlich im Sommer in einem Kurort!

Trotz schlechter Wetterprognosen blieb der Himmel an beiden Tagen bis auf ein paar Tröpfchen trocken. Gegen 11 Uhr startete die Truppe mit 16 Maschinen unter Dietmars Führung in Richtung Stolpen. In Polenz wurde Eis gegessen und weiter ging die Fahrt über Sohland, Neusalza/Spremberg, Eibau,Oderwitz,Zittau bis nach Oybin.

Gegen 14 Uhr eingetroffen wurden die Zimmer in dem, dem Hotel gegenüberliegenden Gästehaus bezogen, rasch frischgemacht und dann ab in das schöne Örtchen Oybin zum Kaffee oder einem kühlen Bierchen! In kleinen Gruppen durchstreiften wir den Kurort und so manches Souvenir fand seinen Weg in unsere Taschen. Oybin lockt mit zahlreichen Veranstaltungen ob Freilichtbühne,Burg/Klosteranlage, das Städtchen ist eine Reise Wert.

17 Uhr 45 fanden wir uns im Gästehaus bei Betty ein, wo mit Sekt auf ihren Geburtstag angestoßen wurde. Im Anschluß führte uns Dietmar zum geheimgehaltenen Überraschungsabendessen. Der Weg war zwar mit 20 Minuten angekündigt worden, aber für manche von uns doch recht anstrengend. Wir hatten ein Ritteressen auf der Burg geplant. Nach dem Sturm auf die Burg und einer kurzen Runde in der Anlage ging es zum Essen, vielmehr waren die Kehlen vom Marsche ausgetrocknet und lechzten nach Flüssigem. Nach der Begrüßung mit Fettbemme und Kräuter wurde sogleich die Magd beordert rasch Süffiges für uns herbeizuschaffen und auch reichlich an Fleisch und Gebratenem aufzutragen. Nach dem Ritt auf unseren Eisenrössern wohl verdient wie ich meine!

Mit Schwatz und Scherz bei wirklich leckerem Schmause verging die Zeit wie im Fluge. Die Burg Oybin am lauen Abend, das Wetter hielt aus, so ganz ohne Touristen ist herrlich, ein wunderschöner Weitblick belohnte uns für den Aufstieg. Vom Wirt wurde noch ein Lagerfeuer entzündet welches die romantische Stimmung noch verstärkte.

Gegen 22 Uhr 30 machten wir uns an den Abstieg, eine gute Beleuchtung leitete uns sicher wieder in den Ort hinab wo wir eigentlich noch einen Umtrunk zur Beendigung des gemütlichen Beisammenseins erhofften. Doch welch Schreck, ein Kurort ist keine Vergnügungsmeile, wohl gemerkt, fast alle Wirtshäuser waren zu. So schmolz unser Haufen, derer 25, auf 10 zusammen, welche mit Elan ein Lokal "eroberten" und noch zur Nacht tranken.

Am nächsten Morgen, alle doch wieder recht frisch, wurde gefrühstückt und dem zweiten Geburtstagskind, der Manu gratuliert. Schon wurden wieder die Sachen in den mitgeführten Transportkarren verladen und die Eisenrösser "gestriegelt". 

Über Großschönau, mit Besichtigung  eines Motorradmuseeums und über Polenz, das Eis lockte, ging es nach Hause. Ein schönes Motorradwochenende mit einer klasse Truppe war wieder einmal viel zu schnell vorbei!

An dieser Stelle möchte ich allen danken die mitgefahren sind und das Erlebnis zu dem Erlebnis werden ließen. Ganz besonders auch unseren zwei Geburtstagsmädels, die ihre Feiern sausen ließen und lieber mit uns zusammen waren. Matthias für seine Ideen und Ketten!!Steffi für die tollen Geburtstagskarten und natürlich Dietmar der alles geplant hat, von der Strecke bis zu den Haltepunkten, der extra noch einmal in Oybin war damit alles Reibungslos ablaufen konnte, echt Klasse Danke!

Wir hoffen es hat Euch, die mitwaren, gefallen und die anderen, na , die kriegen hoffentlich richtig Hunger wenn sie die leckern Bratereien sehen und vielleicht mal Lust mitzufahren!

Bis bald grüßen Dietmar, Matthias und Bill